LOADING

Ihre Suche

„Zwischen Sommer und Herbst“

Share

Ein besonderes Zusammentreffen ist es schon: Simon Hesse, Enkel des berühmten Nobelpreisträgers Hermann Hesse, lebt an der unteren Saar. Bei einem seiner häufigen Besuche im Museum Schloss Fellenberg wurde die Idee geboren, Bilder seines Vaters Bruno und seines Großvaters Hermann Hesse in Merzig auszustellen. Aquarelle, die im Tessin entstanden sind, mal allein bei Malsitzungen, bei denen „bis zur Ermüdung draußen gemalt“ wurde, mal bei gemeinsamen Malausflügen.

Simon Hesse hat für die Merziger Ausstellung mit dem Titel „Zwischen Sommer und Herbst“ in Anlehnung an Hesses gleichnamige Erzählungen 139 Bilder, 83 von Hermann Hesse und 56 von Bruno Hesse aus Familienbesitz ausgewählt und als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Aber nicht nur die Aquarelle von Vater und Sohn sind in Merzig zu sehen. Die Ausstellung wird begleitet von einer ganzen Reihe interessanter Veranstaltungen.

Der Herausgeber des Hesse-Gesamtwerks im Suhrkamp und Insel Verlag, Dr. Volker Michels, spricht zur Aktualität des Schriftstellers. Hesses Frauen werden ebenso im Mittelpunkt stehen wie sein Garten in Gaienhofen. Darüber reden und lesen aus ihren Büchern Bärbel Reetz, Berlin, und Eva Eberwein, Gaienhofen. Eine Lesung gibt Einblick in den regen Briefwechsel zwischen Vater und Sohn, musikalisch wird sie begleitet von Werken der Lieblingskomponisten von Hermann Hesse: Bach, Chopin, Mozart. Simon Hesse wird in der Reihe „Sonntags um 6“ Gast von Oliver Schwambach, dem Leiter des Feuilletons der Saarbrücker Zeitung, sein. Natürlich werden während der Ausstellungszeit weitere Lesungen und Konzerte zu hören sein.

Information

Museum Schloss Fellenberg
Torstraße 45
66663 Merzig
Tel.: 0 68 61 / 79 30 30
www.museum-schloss-fellenberg.de

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Next Up