LOADING

Ihre Suche

Wanderschuhe schnüren und auf in die Natur Wandern im Landkreis Neunkirchen

Share

Raus in den Wald und die Natur genießen – hierfür ist das Wandern besonders gut geeignet. Gleich fünf Premiumwanderwege und mehrere interessante Themen- und Erlebniswege locken Wanderer im Landkreis Neunkirchen auf naturnahe Pfade.

Lange Zeit hat der Bergbau das Bild des Landkreises Neunkirchen geprägt. Die drei Redener Bergbaupfade (einer von ihnen ist ein Premiumwanderweg) rund um den Erlebnisort Reden und das Naherholungsgebiet Itzenplitz sowie der Erlebnisweg „Nach der Schicht“ in Welschbach lassen den Wanderer in die geschichtsträchtige Vergangenheit dieser Orte eintauchen. Die Wege erzählen anschaulich vom Leben als Bergarbeiterfamilie und den damaligen Lebensumständen. Der 40 km lange Themenweg „Hartfüßlerweg“, der 2019 neu konzipiert wurde, führt teilweise über die alten und beschwerlichen Pfade der Bergarbeiter, die diese tagtäglich zurücklegen mussten.

Copyright TKN / J. Schneider

Aber neben Kohle und Bergbau gibt es ganz viel Natur zu erleben: Insgesamt fünf Premiumwanderwege bieten ein unvergessliches Naturerlebnis: Der Steinbachpfad mit 7 km, der Mühlenpfad mit 8 km, der Itzenplitzer Pingen Pfad mit ebenfalls 8 km, der Schauinslandweg mit 10 km und der Brunnenpfad Hangard mit 15 km. Dabei wechselt bei jedem Weg das Landschaftsbild und man passiert Naturdenkmale, herrliche Aussichtspunkte und schön angelegte Rastplätze, die zum Verweilen einladen. Selbstverständlich sind alle Wege durchgehend beschildert.

Doch nicht nur die Premiumwege machen ihrem Namen alle Ehre, auch mehrere Themenwege lassen das Wanderherz höher schlagen. Besonders für Familien eignet sich der Erlebnisweg „Rund ums liebe Vieh“ in Hirzweiler, bei dem man an Bauernhöfen entlang wandert und vieles über die Tierhaltung und Landwirtschaft lernt. Auch ein Streichelgehege liegt auf dem Weg.

Rund um die Stadt Neunkirchen verlaufen schöne Wanderwege durch die Stadtteile: Spitzbubenweg 13/14, 12-Weiher-Weg, Biergartenweg oder der Weg durch das Naturschutzgebiet „historisches Kasbruchtal“ – für jeden Wandergeschmack und -anspruch ist hier Auswahl geboten.

Wer ganz besonders intensiv die Natur auf sich einwirken lassen möchte, der kann sich gegen eine Kaution von 20 e eine Hängematte ausleihen und mit auf den Mühlenpfad oder den Itzenplitzer Pingen Pfad nehmen. Dort sind, etwas versteckt vom Weg, spezielle „Baumelstationen“ markiert, an denen man die baumschonenden Matten aufhängen kann, um dann völlig entspannt die Stille und den Waldgeruch zu genießen. Die Hängematten gibt es beim Landhaus Wern’s Mühle und in der Gaststätte „Zum Itzenplitz“. Dort gibt es auch einige kulinarische Köstlichkeiten, mit denen man sich nach der Wanderung belohnen kann – alle Gastronomen an den Wanderwegen freuen sich auf einen Besuch.

Information
Tourismus- und Kulturzentrale
des Landkreises Neunkirchen
Am Bergwerk Reden 10
66578 Schiffweiler
Tel.: 0 68 21 / 97 29 20
www.region-neunkirchen.de

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Next Up