LOADING

Ihre Suche

Theater, Kunst und Zirkus

Share

Le Carreau – Scène nationale de Forbach et de l’Est mosellan startet im Oktober mit einem vielfältigen Programm in die neue Saison. Das Theater an der deutsch-französischen Grenze ist Teil des 74 Spielstätten umfassendes Netzwerks der Scène national in Frankreich und beeindruckt immer wieder durch neue, ausgefallene Inszenierungen und Formate.

© https://carreau-forbach.com/de/spielplan/les-forteresses-2/

Am 19. Oktober steht zum Beispiel Les Forteresses auf dem Programm. Im Mittelpunkt stehen drei iranische Frauen – Mutter und Töchter – mit ihren unterschiedlichen Lebenslinien. Die Aufführung ist in Französisch mit deutschen Übertiteln. Am 21. Oktober kommen die Freund*innen moderner Tanzkunst auf ihre Kosten. Étude pour le Cantique des Cantiques heißt die neueste Produktion von Aurélie Gandit.

Im November findet dann im Le Carreau das Festival Loostik statt. Das Programm für den Zeitraum vom 9. bis 14. November stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Aber eines ist sicher: Beim deutsch-französischen Festival für junges Publikum werden die Gäste auf ihre Kosten kommen.

Direkt im Anschluss steht mit dem Festival Primeurs grenzüberschreitend das zeitgenössische dramatische Schreiben im Fokus. Eröffnet wird es am 17. November mit dem Stück Meeting Point von Catherine Umbdenstock und Dorothée Zumstein, das die kleine Geschichte in der Großen erzählt.

Information
Le Carreau
Avenue Saint-Rémy
F-57603 Forbach
00 49 33 / 3 87 84 64 30
www.carreau-forbach.com

Vorheriger Artikel