LOADING

Ihre Suche

Slevogt und Frankreich

Share

Ausstellung in der Modernen Galerie bis 13. Januar 2019

Am 8. Oktober 2018 jährt sich der Geburtstag von Max Slevogt zum 150. Mal. Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken, die über eine der umfassendsten Slevogt-Sammlungen verfügt, zeigt aus diesem Anlass eine facettenreiche Themenausstellung zum Schaffen des Künstlers.

Max Slevogt, Segelboote auf der Alster am Abend (Detail), 1905, Öl auf Leinwand, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Foto: bpk / Nationalgalerie, SMB / Andres Kilger

Max Slevogt, Segelboote auf der Alster am Abend (Detail), 1905, Öl auf Leinwand, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Foto: bpk / Nationalgalerie, SMB / Andres Kilger

 

Ausgewählte Arbeiten von unter anderem Delacroix, van Gogh, Manet, Renoir und Cézanne treffen auf Hauptwerke des in Berlin wie in der Pfalz wirkenden Max Slevogt. Erstmals macht eine Ausstellung Slevogts lebenslange Auseinandersetzung mit der künstlerischen Tradition Frankreichs erfahrbar, insbesondere seinen Dialog mit den großen Impressionisten. Insgesamt werden 189 Werke gezeigt – sowohl Gemälde als auch Grafiken. Der Saarbrücker Bestand bildet den Kern der Präsentation und wird durch Leihgaben ergänzt.
Das Thema Slevogt und Frankreich wird nach Gattungen aufgefächert. Der zeitlebens mit unversiegbarer Faszination erkundeten Landschaft mit dem so reichen Spektrum an Natur-, Wald- und Gartensujets kommt eine besonders prominente Position zu. Nicht weniger eindrucksvoll offenbart Slevogts Bildnis-Auffassung die intensive Auseinandersetzung mit den Leitfiguren der französischen Moderne, namentlich mit Courbet und Manet. Im Stillleben reflektiert der Künstler darüber hinaus die Bilderfindungen auch der jüngsten französischen Avantgarden, die ihm in den progressiven Berliner Galerien regelmäßig vor Augen standen.

Die Ausstellung im Jubiläumsjahr der Modernen Galerie – sie wird 50 Jahre alt – wird von einem reich illustrierten Katalog begleitet. Anlässlich des Slevogt-Jahres publiziert das Saarlandmuseum zudem erstmals seinen großen Bestand an Briefen und Karten des Künstlers in einer illustrierten und kommentierten Ausgabe.

Information

Saarlandmuseum, Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
66111 Deutschland
Tel.: 06 81 / 99 64 0

www.kulturbesitz.de

von bis
Kultur Startseite Termine
Saarlandmuseum / Moderne Galerie, 11-15, Bismarckstraße, 66111, Deutschland Map