LOADING

Ihre Suche

Nach Afrika und ins Paradies

Share

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal, das 1994 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Es ist weltweit das einzige vollständig erhaltene Eisenwerk aus der Blüte der Industrialisierung. Die Anfänge der Hütte reichen bis zum Jahr 1873 zurück – im Jahr 1986 wurde die Roheisenproduktion endgültig stillgelegt.

Panorama Völklinger Hütte_Karl Heinrich Veith_25cm Breite.

Heute ist die Völklinger Hütte einer der spannendsten Ort der Welt, in der sich Industriekultur mit Ausstellungen, Konzerten und Veranstaltungen vereint. Derzeit werden die Arbeiten afrikanischer Fotografen ausgestellt. Die Ausstellung „ Afrika – Im Blick der Fotografen“ gewährt Einblicke in das Selbstbewusstsein und Lebensgefühl der Menschen aus der Perspektive afrikanischer Künstler. Die Bilder erzählen vom Alltag in den Städten, widerspenstiger Natur, von Industrie und Umweltverschmutzung, den Spuren der Vergangenheit und von Pop-Kultur.

Ab 8. November 2020 startet dann die Ausstellung „Mon Trésor – Europas Schatz im Saarland“, in der herausragende Objekte von der Saar aus Archäologie, Technik und Kunst von den Kelten bis heute gezeigt werden. Die Schau erzählt von gemeinsamen archäologischen Wurzeln, von grenzüberschreitender Industriekultur sowie vom Wiedererstarken der europäischen Idee nach dem Zweiten Weltkrieg. „Mon Trésor“ wählt, der Titel deutet es an, zugleich einen subjektiven Ansatz. „Mein Schatz“, das kann auch ein persönlicher Gegenstand sein, dem eine ganz besondere Erinnerung innewohnt.

Unabhängig von den Ausstellungen ist die Völklinger Hütte immer einen Ausflug wert. Der Rundgang durch das komplette Werk ist in weiten Teilen barrierefrei und bietet über 7000 Meter spannende, gut beschilderte Wege: von den dunklen Gängen der Möllerhalle hoch hinauf zu der Aussichtsplattform der beeindruckenden Hochofengruppe mit einem unvergleichlichem Rundblick. Ebenfalls ein eindrucksvolles Erlebnis ist die vollständig begehbare Gichtbühne in 27 Metern Höhe, hier wurden die Rohstoffe in die Hochöfen gefüllt.

Spannende Fotomotive und einen sehenswerten Dialog zwischen Industriekultur und Natur sind im Landschaftsgarten “Das Paradies” zu entdecken.

Information
Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Tel.: 0 68 98 / 91 00 100
www.voelklinger-huette.org
täglich geöffnet ab 10 Uhr

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel