LOADING

Ihre Suche

Musikalischer Hochgenuss

Share

Das Saarland verfügt über zwei erstklassige Orchester. Mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern und dem Staatsorchester am Staatstheater spielen Orchester mit einem hervorragenden Ruf zahlreiche Konzerte in der Region.

Deutsche Radio Philharmonie

Gleich vier Konzertreihen stehen in dieser Spielzeit auf dem Programm der Deutschen Radio Philharmonie (DRP). Die Studiokonzerte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten finden im Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks auf dem Halberg statt. Wer rechtzeitig da ist, erhält eine viertel Stunde vor dem Konzertbeginn noch eine kurze Einführung zu den Stücken.

Die Congresshalle in Saarbrücken beherbergt die Matinéen und Soiréen der DRP. Am 24. November steht die 2. Soirée beispielsweise unter der Überschrift „Auf den Spuren von Orpheus“. Zu hören sind Francis Poulenc, Rolf Riehm und Werke von Claude Debussy. Die Ensemblekonzerte sind zu Gast im Gieseking-Saal der Hochschule für Musik Saar.

Ein besonderer Tag für Orchester und Besucher ist der 17. Dezember. Im Großen Sendesaal spielt die Deutsche Radio Philharmonie unter der Leitung von Anja Bihlmaier „Der Kaiser von China und die Nachtigall“ als Familienkonzert.

Staatsorchester des Staatstheaters

Auch das Staatsorchester am Staatstheater wartet mit unterschiedlichen Konzertreihen auf. Einer der Höhepunkte sind sicherlich die beiden Neujahrskonzerte am 1. und 5. Januar, wenn es im Großen Haus heißt: Wiener Blut.

Daneben finden bis zum Ende der Spielzeit im Juni nächsten Jahres acht Sinfoniekonzerte, neun Kammerkonzerte und vier Liedmatieen statt. Die beiden kleineren Formate nutzen das Mittelfoyer des Staatstheaters, die Sinfoniekonzerte die Congresshalle in Saarbrücken.

Und auch das Staatsorchester hat eigene Konzerte für Familien und Kinder im Programm. So etwa das 2. Sitzkissenkonzert, bei dem das Flötenquartett des Orchesters die Zauberflöte für Kinder spielt.

Information

www.staatstheater.saarland
www.drp-orchester.de