LOADING

Ihre Suche

Der Berliner Skulpturenfund

Share

Museum für Vor- und Frühgeschichte zeigt „Entartete Kunst“ im Bombenschutt

Der Begriff „Berliner Skulpturenfund“ bezeichnet eine spektakuläre Entdeckung des Jahres 2010: Bei einer archäologischen Grabung vor dem Roten Rathaus kamen Skulpturen der klassischen Moderne ans Licht. Nachdem sich herausstellte, dass es sich bei diesen Stücken um Werke handelt, die von den Nationalsozialisten als „Entartete Kunst“ aus deutschen Museen entfernt wurden und seitdem als vermisst gelten, wurde aus dem Fund eine international beachtete Sensation. Selten lässt sich Archäologie so aufregend und gegenwartsnah erleben.

Auch die Staatliche Graphische Sammlung in Saarbrücken, einer der Vorläufer des Saarlandmuseums, wurde von der Aktion „Entartete Kunst“ schwer getroffen – ca. 280 bis 300 Arbeiten der Moderne gingen durch Beschlagnahmung verloren. Die archäologische Sammlung des Saarlandes hatte durch den 2. Weltkrieg ebenfalls große Verluste zu verzeichnen: Das Museumgebäude wurde durch einen Bombentreffer vollkommen zerstört, die Sammlung durch Evakuierung und Umlagerungen stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz nimmt die Ausstellung des Berliner Fundensembles zum Anlass, auch die Sammlungsgeschichte des Museums für Vor- und Frühgeschichte Saarbrücken und des Saarlandmuseums anhand zahlreicher Exponate neu zu beleuchten.

Die 16 Skulpturen des Berliner Fundes sind zwischen 1918 und dem Beginn der 1930er-Jahre geschaffen und beizeiten von progressiven deutschen Kunstsammlungen erworben worden. Die wiederaufgefundenen Plastiken stammen von Künstlern wie Otto Freundlich, Edwin Scharff und Emy Roeder. Aus dem Saarlandmuseum vertreten sind unter anderem Werke von Rudolf Belling und Alexander Archipenko. Unter den 25 archäologischen Exponaten befinden sich prominente Stücke wie die Goldscheibenfibel von Wittersheim und der Faustkeil von Ludweiler.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin im Rahmen des föderalen Programms der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Information

Museum für Vor- und Frühgeschichte
Schlossplatz 6
66119 Saarbrücken
Tel.: 06 81 / 95 40 50
www.kulturbesitz.de