LOADING

Ihre Suche

Das Magische im Vorübergehen

Share

Fotografien von Herbert List in der Ludwig Galerie Saarlouis

Die 122 Arbeiten von Herbert List stammen aus den Jahren 1930 bis 1961 und zeigen einen Querschnitt des vielfältigen Schaffens des Hamburger Fotografen. Vom 4. November bis zum 10. März 2019 nimmt die Ausstellung in Saarlouis die Besucher mit auf eine visuelle Reise, bei der man rätselhaften Nachtaufnahmen ebenso begegnet wie surrealen und düsteren Kompositionen.

SWITZERLAND. Lake Lucerne (Lac des Quatre-Cantons). 1936.

Herbert List (geb. 1903 in Hamburg, gest. 1975 in München) arbeitete in fast allen Genres, die die Fotografie zu bieten hat, ob Architektur-, Stillleben- oder Straßenfotografie, Porträts oder Dokumentation. Er verwischte gern die Genregrenzen und erschuf ein schwer fassbares Œuvre, das sich nicht selten dem kategorisierenden Zugriff entzieht. Architektonische Aufnahmen erinnern an komponierte Stillleben oder surreale Kompositionen. Sein dokumentarischer Blick auf griechische Skulpturen oder afrikanische Artefakte steht an Intimität seinen Portraits kaum nach. Und wenn seine Kamera die klassische Schönheit des männlichen Körpers einfängt, ist nicht ganz klar, ob ein mühevoll komponiertes Arrangement oder ein spontan gemachtes privates Fototagebuch den Betrachter zum Schauen einlädt.

Die Ausstellung ist Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Information

Ludwig Galerie Saarlouis
Alte-Brauerei-Straße, Kaserne VI, 66740 Saarlouis
Tel.: 0 68 31 / 69 89 – 811
ludwig-galerie.saarlouis.de

von bis
Kultur Termine
Ludwig Galerie Saarlouis Alte-Brauerei-Straße, Kaserne VI, 66740 Saarlouis Map