LOADING

Ihre Suche

Bücher aus und über die Region

Share

Bücher sind auch im digitalen Zeitalter nicht wegzudenken aus unserem Leben. Sie bieten Informationen, unterhalten uns und erweitern Horizonte. In dieser Ausgabe der Saar-Gast stellen wir drei aktuelle Neuerscheinungen zum Saarland vor.

Franz Josef Röder

Röder prägte über 20 Jahre lange als Ministerpräsident die Geschicke des Saarlandes. Hans-Christian Herrmann, Leiter des Saarbrücker Stadtarchives, skizziert anhand des Lebensweges von Franz Josef Röder die saarländische Geschichte. Dabei dient die Vita des Ministerpräsidenten als roter Faden durch die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Geschichte des Landes. Das Buch ist im Röhrig Universitätsverlag erschienen und kostet 26,80 Euro.

 

Unn wenn se net gestorb sinn…

Die Märchen der Gebrüder Grimm kennt jedes Kind – und auch die Erwachsenen können sich an viele der Märchen noch gut erinnern. Walter Henßen hat zwanzig Märchen ins Saarländische „übersetzt“. Allerdings nicht nur sprachlich, denn die Stadtmusikanten überlegen sich ernsthaft, statt nach Bremen nach Saarbrücken zu ziehen. Mundart ist gesprochene Sprache und nur sehr schwer in eine geschriebene Form zu bekommen. Walter Henßen gelingt dies in einer Art und Weise, dass auch Nicht-Saarländer die Texte verstehen und sich daran erfreuen können. Das Buch ist im Geistkirch Verlag erschienen und kostet 19,80 Euro.

1000 Freizeittipps Saarland

Das Saarland ist zwar das kleinste Flächenland der Bundesrepublik, gleichzeitig kann man hier aber eine Menge an Veranstaltungen, Kultur und Sehenswürdigkeiten entdecken und genießen. Günther Klahm hat insgesamt 1000 solcher Tipps für die Freizeit zusammengetragen. Die Vielfältigkeit des Saarlandes tritt in diesem Band deutlich zu Tage, denn Klahm recherchierte in allen 52 Kommunen und bietet Tipps für jeden Winkel des Landes. Das Buch ist im Wartberg Verlag erschienen und kostet 15,00 Euro.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Next Up