LOADING

Ihre Suche

Bliesgau Lammwochen 2018

Share

Vor fünfzehn Jahren hat Rudolf Schwarz, der KUNSTSCHÄFER, die Bliesgau Lammwochen ins Leben gerufen und seitdem jährlich im Oktober organisiert. Es ist ihm in dieser Zeit gelungen, zehn Spitzenköche zu motivieren, die Lämmer „from nose to tail“ zu verarbeiten und daraus Köstlichkeiten zu kreieren. Für Schwarz ist Kochen die älteste bildende Kunst der Menschheit. Köche sind bildende Künstler, die am Herd stehen. Mit ihrer Kunst veredeln sie ein Produkt – Biolämmer der Rasse Merino-Landschaft aus dem Bliesgau – das einzigartig für Nachhaltigkeit im Biosphärenreservat steht.

Lammwochen vom 19. bis 28. Oktober 2018

© Thomas Reinhard

In diesem Jahr organisiert zum ersten Mal Holger Gettmann die Bliesgau Lammwochen. Der bekennende Fan der BliesgauLammwochen hat den Staffelstab von Rudolf Schwarz übernommen und gleich zwei neue Köche gewonnen. Mit Markus Keller (Wern’s Mühle aus Ottweiler-Fürth) und Martin Stopp (La Maison aus Saarlouis) sind es auch in diesem Jahr zehn Köche, die es ernst nehmen mit der Idee, Lebensmittel der Region zu verfeinern.

Die Meriten der Köche sind durchaus eindrucksvoll. Dazu gehören die Sterneköche Cliff Hämmerle (Hämmerle’s Restaurant, Blieskastel) und Stephan Schneider (Auberge Saint-Walfried, Saargemünd), die Gewinner der Wettbewerbe Genuss-Gastwirt Saarland Markus Keller (Wern’s Mühle, Ottweiler-Fürth) und Jörg Künzer (Gräfinthaler Hof, Mandelbachtal), die Träger von Bib Gourmand Eric Dauphin (Die Alte Brauerei, St. Ingbert), Jürgen Süss (Fasanerie Zweibrücken), Jonathan Birkenstock (L’ Argousier in Vollmunster), Wolfgang Quack (Villa Weismüller, Saarbrücken) und Martin Stopp (La Maison, Saarlouis). Ludwig Braun vom Goldenen Stern in St. Ingbert ist einer der drei (neben Cliff Hämmerle und Wolfgang Quack), die schon vom ersten Jahr an dabei waren.

Information

www.bliesgaulammwochen.de

von bis
Kulinarisches Startseite Termine