Archiv für 30. Oktober 2014


30. Oktober 2014

“Klangwelten”, Neunkirchen

19. Oktober 2017bis9. Dezember 2014

Weltmusikfestival. Deutschlands führendes Weltmusikprojekt nimmt Sie mit auf eine musikalische Weltreise durch vier Kulturen. Es erwartet Sie ein hochkarätiger zweistündiger Konzertabend; zusammengestellt, moderiert und arrangiert von Rüdiger Oppermann, Deutschlands erfahrenstem Musik-Karawanenführer. Um 20.00 Uhr in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen.

www.neunkirchen.de

29. Oktober 2014

Le Ballet Kazan Gisèle, Saargemünd

19. Oktober 2017bis25. November 2014

Das Ballett Kasan: Gisèle, Veranstaltungsdatum: 25.11.2014, Veranstaltungsort: Rathaus Saargemünd Ballett in zwei Akten Musik: Adolphe Adam Grand Ballett und Stars der Nationaloper von Tatarstan Choreographie: Jean Coralli, Jules Perrot und Marius Petipa

Gisèle liebt Albrecht, der ihr die Treue geschworen hat. Sie tanzt zu seinen Ehren und vergisst dabei die Zurechtweisungen ihrer Mutter, die sie an die Geschichte der Willis erinnert. Dies sind junge Mädchen, die in Geister verwandelt wurden, weil sie zu viel getanzt haben. Der Wildhüter Hilarion, der in Gisèle verliebt ist, entdeckt, dass Albrecht niemand anderes als der Graf von Schlesien ist, der mit der Tochter des Grafen des Kurlands verlobt ist. Vor allen Anwesenden bringt er die wahre Identität seines Rivalen ans Licht. Gisèle verliert darüber den Verstand und bricht leblos zusammen. Der Reihe nach gedenken sie Gisèle an deren Grab. Dort fallen Hilarion und Albrecht den Willis zum Opfer. Deren erbarmungslose Königin Myrtha verurteilt sie zum Tanz bis zum Tod. Gisèle steigt als neue Willi aus ihrem Grab und versucht vergeblich einzugreifen. Albrecht wird von den ersten Lichtern der Morgendämmerung gerettet, die die Willis wieder in ihre Gräber zurückkehren lassen.  Eintrittspreise: Erwachsene: 35 € Kinder/ Ermäßigt: 30 €

www.salue.de

21. November 2013

Thorsten Goods & Band, Illingen

19. Oktober 2017bis24. März 2014

Um 20.00 Uhr spielen Thorsten Goods & Band – 10 Jahre Jazz in der Illipse in Illingen.

www.illipse.de

12. Juli 2013

Guide O. empfiehlt: Margret’s Bauernstube

Leckeres am Litermont
Große Freude beim letzten Besuch


Ein frisches Gläschen Weißwein oder Crémant auf der sonnigen Terrasse, ein kühles Bier und eine angemessene Stärkung nach einer schönen Wanderung rund um den sagenumwobenen Litermont, einer Radtour oder einer Ausflugsfahrt: Margret’s Bauernstube bietet für jede Gelegenheit das Passende. Zunächst ist man überrascht über das helle und freundliche Ambiente, das mit der Vorstellung einer urigen Bauernstube nichts gemeinsam hat. Die Speisekarte verspricht keine deftige Hausmannskost, sondern eine Kombination aus klassisch französischer und saarländischer Küche. Bei unserem letzten Besuch ist sie deutlich schlanker geworden und sehr saisonal. Die Küchenleistung war für uns die beste seit langer Zeit. Die gute Fleischqualität aus ausgesuchten Regionen überzeugt den Gaumen. Eine ansprechende Weinauswahl rundet das Angebot ab. Die Öffnungszeiten haben sich geändert und sind auf das Wochenende (Freitag bis Sonntag) reduziert. Eine Reservierung empfiehlt sich.

Information

Öffnungszeiten:
Freitagmittag von 12.00 – 14.00 Uhr
Freitagabend ab 18.00 Uhr
Samstagabend ab 18.00 Uhr
Sonn- und Feiertage durchgehend ab 12.00 Uhr

Adresse:
Litermontstraße 22
66701 Beckingen
Tel.: 06832/ 800804

12. Juli 2013

Urwald vor den Toren der Stadt

Seit 1997 gibt es den „Urwald vor den Toren der Stadt“ als Naturschutzgebiet und grünes Herz des Saarkohlenwaldes. Seit dieser Zeit wird dort im “Urwald” auf eine wirtschaftliche Nutzung des Rohstoffes Holz verzichtet. Dadurch kann sich die Natur in der ihr eigenen Weise entfalten. Ganz langsam verändert sich das Erscheinungsbild des Waldes. Umgefallene Bäume, ausgewaschene Wege, Baummoose, farbenprächtige Pilze, Blüten und bizarre Flechten überwuchern die Zeichen der Zivilisation. Verloren geglaubte Arten ursprünglicher Wälder und Auen kehren zurück, Bäume sterben ab, Wege wachsen zu.

Viel zu entdecken im Urwald

Ausgehend von der Scheune Neuhaus – dem Zentrum für Waldkultur – gibt es für Groß und Klein im Herzen des Saarkohlewaldes viel zu entdecken. Auf den unterschiedlichsten Wegen und Pfaden kann man auf Erkundungstour gehen. So führt ein Weg ins Netzbachtal hinunter, ein anderer führt in der Abenddämmerung auf die Spur der Fledermäuse.

Kinderurwaldfest

Um die Scheune Neuhaus findet am 15. September das traditionelle Kinderurwaldfest statt. Da geht es hoch her im Urwald. Die Naturschutzjugend Saar bietet ein buntes Herbstprogramm unter dem Motto Urwald erleben. Die Kinder können kleinen Lesungen lauschen, Stockbrot am Feuer backen und mit Fundstücken aus der Natur basteln. Viele abwechslungsreiche Spiele runden den Tag ab. Los geht es um 11.00 Uhr an der Scheune Neuhaus.

Information

www.saar-urwald.de

12. Juli 2013

Kopfüber ins kühle Nass

Sommerzeit ist Badezeit. Wenn das Wetter mitspielt, freuen sich insbesondere Kinder über jede Möglichkeit, im Wasser zu sein. Entweder an einem der Seen, an den Strand- oder in den Schwimmbädern. Und das Saarland hat da viel zu bieten. Natürlich sind da die beiden großen Stauseen – der Bostalsee und der Losheimer Stausee – mit ihren Strandbädern zu nennen. Daneben gibt es an beiden viele weitere Freizeitangebote – Tretbootfahren, Volleyballfeld und vieles mehr. Doch auch zahlreiche kleinere Weiher laden zum Verweilen ein. Zum Beispiel der Kleintiroler Weiher in Rubenheim oder der Itzenplitzer Weiher. Baden ist hier zwar nicht durchgängig erlaubt, aber zum Spielen am und im Wasser sind die kleinen Weiher ein toller Geheim-Tipp.

Lothringer Seenplatte

Direkt vor der Haustür liegt auch die Lothringer Seenplatte. In der reizvollen Landschaft laden zahlreiche Seen rund um Puttelange aux Lac zum Verweilen und Baden ein. Auch hier fehlt es nicht am Begleitprogramm.

Darüber hinaus gibt es eine Fülle an erstklassigen Frei- und Kombibädern im Saarland. Zu nennen sind unter anderen DAS BAD in Merzig, das Calypso in Saarbrücken, die Lakai in Neunkirchen oder das blau in St. Ingbert. Hier findet sich alles, was Kinderherzen schneller schlagen lässt: Rutsche, Strudel und viel Wasserfläche zum Vergnügen.

Zwei Schwimmbäder stechen im Saarland mit einem echten Alleinstellungs-merkmal hervor: Die beiden Naturbäder in Weiskirchen und Kirkel speisen sich aus den nahegelegenen Bächen. Je nach Witterung kann damit das Wasser angenehm oder sehr kühl sein. Auf alle Fälle ein Erlebnis.

12. Juli 2013

Die Bliesmühle in Sarreguemines

Die Grenzstadt Sarreguemines hat eine lange Keramiktradition und hat die alte Bliesmühle – fußläufige Entfernung zur Innenstadt – vor Jahren zu einem einzigartigen Technikmuseum umgestaltet.

Die Bliesmühle ist eine ehemalige «Wackenmühle», die zur Herstellung von Steingut-Masse genutzt wurde. Einzigartig in Europa, enthält sie heute eine bedeutende Sammlung von Maschinen und Spezialhandwerkzeug der Keramikindustrie, mit deren Hilfe die alten Produktionsstätten fast originalgetreu rekonstruiert wurden.

Die Bliesmühle bietet einen Überblick über die Techniken und Bearbeitungsmethoden der Keramikkunst im 19. und 20. Jahrhundert, der Hochzeit der Keramikindustrie in der Region und in der Stadt. Vom Ton bis zum letzten Brenngang entdeckt der Besucher die verschiedenen Phasen der Steingutherstellung: von der Bearbeitung des Tons und der Rohmasse über die Formgebung (erster Brenngang) bis hin zur Verzierung (zweiter Brenngang).

Eine interaktive Führung mit Vorführungen des interessanten Formgebungsgießens und der verschiedenen erstaunlichen Dekorationsmethoden, die damals von der Keramikfabrik Sarreguemines verwendet wurden. Mitten in Sarreguemines kann man sich zudem im Steingutmuseum eine Sammlung aus dem 19. Und 20. Jahrhundert ansehen.

Le Jardin des Faïenciers

Auf dem Gelände der Bliesmühle ist vor einigen Jahren der Jardin des Faïenciers entstanden. Das Ruinenlabyrinth, der Garten der Großblattpflanzen, der Feuergarten und viele weitere Themengärten laden zu einem spannenden Rundgang durch den rund 20.0000 Quadratmeter großen Garten ein.

Information

Die Bliesmühle
Keramiktechnikmuseum
Garten der “Faïenciers”
125, avenue de la Blies
Tel.: 00 33 / 3 87 98 28 87
www.sarreguemines-museum.com

12. Juli 2013

Straßentheater in Luxembourg

10. August 2013bis11. August 2013

Mitte August richtet Luxemburg das alljährliche Straßentheaterfestival „Street-a(rt)nimation“ aus. Die diesjährige Ausgabe am 10. und 11. August bietet 120 Live-Shows mit rund 30 internationalen Truppen. weiter lesen… »

12. Juli 2013

Radtouren für jeden Geschmack im Radland Saarland

Ob man nun die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft oder doch lieber die Flusslandschaften auf dem Rad erkunden möchte – das Saarland bietet immer den richtigen Radweg. Zum Beispiel mit dem Saar-Radweg entlang der Saar von der deutsch-französischen Grenze bis zur Mündung des Flusses in die Mosel bei Konz. Die flache Strecke auf dem ehemaligen Treidelpfad führt durch Städte, Industrielandschaft und weite Felder.

Sportlicher geht es auf den Wegen durch den saarländischen Hochwald oder im Sankt Wendeler Land zu. Hier gilt es, die ein oder andere Steigung zu meistern. Doch der Ausblick auf den Höhen bis weit in den Hunsrück oder nach Frankreich entschädigt für die Anstrengung zuvor.

Themenwege, eVelo und Velo visavis

In den letzten Jahren sind neben den landschaftlich ansprechenden Wegen auch Radtouren mit einem speziellen Themenbezug entstanden – zum Beispiel die Radtour durch den Saarkohlewald zwischen Saarbrücken und der Grube Reden. Eine Tour, die sich optimal auch mit dem eVelo – einem Miet-Elektrorad – bewältigen lässt. Denn sowohl in Saarbrücken als auch in Reden befinden sich Verleihstationen des saarlandweiten Netzes.

Ein grenzenloses Radvergnügen wartet auf die Radfahrer auf dem rund 330 Kilometer langen Radwegenetz von Velo visavis. Wer nicht die ganze Runde erradeln möchte, kann durch die Transversalen angenehme tages- oder Wochenendtouren einplanen und erlebt in Teilstücken nach und nach die unterschiedlichen Naturräume in der deutsch-französischen Grenzregion. Am 9. September herrscht zudem entlang von Saar und Blies ein großes Treiben: Bei der Vélo SaarMoselle wartet ein vielfältiges Programm.

Mountainbike und Flowtrail

Natürlich kommen auch die Mountainbiker in der Region auf ihre Kosten. In St. Ingbert und St. Wendel gibt es ausgewiesene Strecken, die reiz- und anspruchsvoll sind. Ganz neu ist der Flowtrail in Ottweiler.

Information

www.tourismus.saarland.de
www.velovisavis.eu
www.flowtrail-ottweiler.de

12. Juli 2013

Radvergnügen in und um den Garten Reden

Der Landkreis Neunkirchen bietet am Standort der Tourismus- und Kulturzentrale im ehemaligen Bergwerk Reden  ein Radvergnügen der besonderen Art: Einfach aufsteigen und losfahren heißt das Motto des Fahrens mit einem Elektrofahrrad. Damit radeln selbst wenig Geübte mühelos und mit hohem Spaßfaktor auch in schwierigem Gelände.

Ein möglicher Startpunkt zu einer kleinen Spritztour oder auch zu einer ausgedehnten Radtour ist das Zechenhaus der ehemaligen Grube Reden. Mit dem Elektrofahrrad ist der Anstieg zur Halde problemlos zu meistern und von dort oben lässt sich der fantastische Fernblick über das Saarland genießen. Nach der Abfahrt von der Halde bietet der neue Freizeit- und Skaterweg weitere Erkundungsmöglichkeiten im ehemaligen Bergwerksgelände.

Auf der 12 km langen „Tour d´Energie“ von Reden nach Göttelborn können sich die Radler an 13 Stationen auf den drei Etappen Berg, Wald und Sonne über den Klimawandel informieren. Das nahe Erholungsgebiet rund um den Itzenplitzer Weiher bietet darüber hinaus weitere Routenvarianten zum Erproben des Elektrofahrrades.

Mit dem eVelo in den Saarkohlenwald

Am Zechenhaus in Reden besteht auch die Möglichkeit, in die Saarkohlenwald-Radroute einzusteigen, die über eine Strecke von 55 km die Landschaft der Industriekultur erschließt. Insgesamt bieten sich für Radfahrer ab dem „Garten Reden“ rund 300 km Radstrecke im Vélo visavis-Radroutennetz an – Akkuwechsel inklusive.

Denn mit dem Angebot des Verleihs von Elektrofahrrädern ist die Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen auch Partner im Projekt eVelo Saarland, das die Möglichkeit bietet, das gesamte Saarland mühelos per Rad zu entdecken. An mehreren Stationen über das gesamte Saarland verteilt können bei Bedarf die Akkus der Räder getauscht werden. Dies ermöglicht ein mühe- und grenzenloses Radvergnügen im Saarland.

Insgesamt stehen am Standort Reden sechs Elektrofahrräder in verschiedenen Größen zum Anmieten bereit. Auch ein Kinderanhänger kann zugemietet werden. Der Fahrradverleih ist täglich zwischen 09.00 und 17.00 Uhr geöffnet, auch an den Wochenenden. Der Erkundungstour per eVelo steht also nichts mehr im Wege.

Information

Tourismus- und Kulturzentrale
des Landkreises Neunkirchen
Am Bergwerk Reden 10
66578 Schiffweiler / Landsweiler-Reden
Tel.: 0 68 21 / 97 29 20
www.rosenkreis.de

12. Juli 2013

Das Wandern…

… ist des Müllers Lust.

Es gibt heute zwar nur noch ganz wenige Müller, aber das Wandern hat heute so viele Freunde, wie seit langer Zeit nicht mehr. Die Menschen sind gerne in der Natur auf Schusters Rappen unterwegs und genießen die mannigfaltigen Eindrücke. Ob bei einem längeren Spaziergang oder einer mehrstündigen Wanderung, die Mittelgebirgslandschaft des Saarlandes hat viele Ein- und Ausblicke zu bieten.

… ist eine Lust

In den letzten Jahren sind alleine mehr als 50 Premium-Wanderwege im Saarland entstanden, einige davon gehören wie die Litermont-Gipfel-Tour oder der Felsenweg in Losheim am See zu den besten Wanderwegen in Deutschland. Hinzu kommt mit dem Saar-Hunsrück-Steig einer der attraktivsten Fernwanderwege Deutschlands.

Premium-, Genuss- und Themenwege

Neben den vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichneten Wegen gibt es im Saarland – verteilt von Nord bis Süd und von Ost bis West – jede Menge an Themenwegen. Da geht es um die Geschichte der Berg- und Hüttenarbeiter auf dem Hartfüßlerweg, den kleinen und großen Grenzverkehr auf dem Alten Grenzweg oder um die Bewirtschaftung des Waldes.

Und natürlich – wie könnte es anders sein in der Grenzregion – führt manch ein Weg im Stillen und Verborgenen über Landes- und Nationalgrenzen hinweg, ohne dass der Wanderer wirklich Notiz davon nimmt.

Wandern ist eine Lust. Und die sollte man immer genießen. Natürlich bei der Wanderung selbst, aber auch im Anschluss beim gemeinsamen kulinarischen Vergnügen. Das reicht im Saarland von herzhafter Hausmannskost bester Güte bis hin zu gleich zwei Dreisterne-Köchen, die auf ihre Art und Weise Hochgenuss garantieren. Die saarländische Küche ist durch die französischen und internationalen Einflüsse so vielfältig, dass am Abend (fast) kein Wunsch unerfüllt bleibt.

Information

Tourismus Zentrale Saarland
Tel.: 06 81 / 92 72 00
www.tourismus.saarland.de

12. Juli 2013

Urlaub in bewegter Landschaft

Wandern, Radfahren, Reiten in Beckingen

Die Gemeinde Beckingen verspricht den Besuchern gute Aussichten. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Denn auf dem Premium-Wanderweg – dem Litermont-Sagenweg – entdeckt man tatsächlich beste Aussichten auf den Hochwald und das Saartal. Wunderbare Aussichten bietet auch der Panorama-Höhenweg im Naturschutzgebiet Wolferskopf mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Vielfältige Tier- und Insektenarten sowie über 30 Orchideen- und Wildrosenarten warten auf die Entdeckung der Wanderer und Spaziergänger.

Radfahrer finden mit der Saar-Lückner-Runde eine bestens ausgeschilderte und vor allem familientaugliche Radstrecke. Sie führt durch die abwechslungsreiche Landschaft der Gemeinde Beckingen. Startpunkt ist der restaurierte Bahnhof der Gemeinde, der in seiner burgähnlichen Form eine Besichtigung wert ist. Dort befindet sich auch die Tourist Info der Gemeinde.

Historisches Kupferbergwerk, SaarGarten und Fußball

Im Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler tauchen Besucher ein in die Unter-Tage-Welt des Besucherbergwerkes. Einer der Höhepunkte ist die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen.

Direkt an der Saar gelegen, finden Besucher im SaarGarten Raum zum Verweilen, Flanieren und Staunen im Skulpturengarten. Den Eingang zum Garten ziert zum Beispiel das Dreiländereck des Lothringer Künstlers Toun. Weitere Großskulpturen warten auf das Entdecken.

In unmittelbarer Nachbarschaft steht mit dem einzigen Fußball-Golfplatz der Spaß am Sport im Mittelpunkt. Mit der Mischung aus Fußball und Golf ist für die ganze Familie der Spaß garantiert.

Information

Gemeinde Beckingen
Bergstraße 48
66701 Beckingen
Tel.: 0 68 35 / 55 105
www.beckingen.de

12. Juli 2013

Die BarockStraße SaarPfalz lädt zum Entdecken ein

Seit einigen Jahren erschließt die BarockStraße SaarPfalz die barocken Kleinode der Region zwischen Saarbrücken, Ottweiler und Zweibrücken. Drei Herrscherhäuser haben hier ihre Spuren hinterlassen: die Fürsten von Nassau-Saarbrücken, die Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und die Grafen von der Leyen. weiter lesen… »

12. Juli 2013

DAS ERBE – die Ausstellung zum Bergbau im Saarland

Generationen von Saarländern sicherte er das tägliche Brot. Einigen wenigen verhalf er zu ungeahntem Wohlstand. Anderen bedeutete er Verzicht auf Lebensqualität und ständige Angst vor den nicht immer abschätzbaren Folgen des unterirdischen Abbaus: Der Bergbau hat seine Spuren hinterlassen im Saarland. Nicht nur in der Landschaft oder in den typisch saarländischen Gerichten, sondern auch im kulturellen Leben und den Ansichten, Tugenden und Lebensweisheiten der Saarländer. weiter lesen… »

12. Juli 2013

Sommer Szene

10. Juli 2013bis20. Juli 2013

Internationale Straßentheatertage vom 10. bis 20. Juli 2013

In Saarbrücken, Völklingen und Dillingen verzaubert internationales Straßentheater Mitte Juli wieder die Menschen mit all seinen Facetten. Seit Mitte der 80er-Jahre bringt das Festival attraktive Produktionen auf die Straße. Und auch in diesem Jahr wird wieder ein qualitativ anspruchsvolles Programm über die Bühne gehen, bei dem professionelle Straßentheatergruppen aus der ganzen Welt im Saarland zu Gast sind. weiter lesen… »

12. Juli 2013

Auf den Spuren der Römer

Die Region von Saar und Mosel war vor zweitausend Jahren eine der dicht besiedelsten Regionen des Römischen Imperiums. Bis heute sind die Spuren der Römer allerorten zu finden – entweder in Form von Grabungen oder aber auch durch erhaltene Bauwerke wie etwa die Porta Nigra in Trier. weiter lesen… »

12. Juli 2013

Bonjour Deutschland – Musikfestspiele Saar 2013

Auch das 13. Festival der Musikfestspiele Saar ist wiederum ein kulturelles Highlight der Großregion Saarland, Luxemburg und Lothringen. Ehemalige Industriehallen und interessante Baudenkmäler, Schlösser und architektonisch interessante Kirchen sowie Konzerthallen geben den Konzerten ein unverwechselbares Flair. Die Festivalleitung bringt rund 2000 Solisten, Orchester, Bands und Chöre von Weltruf in die Saar-Lor-Lux-Region. weiter lesen… »

8. Juli 2013

Tanzparty an Bord

12. Juli 2013
19:00bis23:00

Sie sind auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk oder vielleicht nach einer „Überraschung“ für ihren Partner?  Sie tanzen gerne oder lassen sich mit großer Freude von einer musikalisch-aufregenden Atmosphäre inspirieren? Sie lieben die Schönheit und  Abwechslung Ihrer Heimat? Dann hat die Tourist-Info Merzig  hier genau das Richtige für Sie !

Geniessen  Sie den Beginn der saarländischen Sommerferien 2013 romantisch und ur-gemütlich mit einer Tanzparty an Bord bei der musikalischen ABEND-SCHIFFS-TOUR 2013 !

Schiffahrten sind mittlerweile im Angebotsspektrum der Merziger Tourist-Info nicht mehr wegzudenken. Die Tourist-Info der Kreisstadt Merzig bietet am Freitag, dem 12.Juli 2013, ab 19.oo Uhr, für Touristen und Daheimgebliebene diese herrliche  dreistündige Entspannungs-Schiffsfahrt auf dem schönsten Teil der Saar durch die Saarschleife an. Die Teilnehmer können dabei ihre Tanzkünste auffrischen und den Sonnenuntergang über dem Merziger Hafen erleben !. Ab 19.oo Uhr werden die Teilnehmer an der Anlegestelle Merzig (direkt hinter der Stadthalle) von der Viezkönigin  mit einem Sekt begrüßt und an Bord des Ausflugsschiffes geleitet Gegen 19.3o Uhr wird dann der Anker gelichtet und das musikalische Ausflugsschiff wird sich in Richtung Saarschleife saarabwärts am staatlich anerkannten Erholungsort Besseringen vorbei durch die Schleife bis zur Schleuse Mettlach und wieder zurück saaraufwärts Richtung Rehlingen und wieder zurück zum Merziger Anleger  in Bewegung setzen. Zwischendurch gibt es immer wieder Top-Musik von „Frank Morell & Melanie“ – kalte Getränke und einen kleinen Imbiss

Preis pro Person: 26,00 Euro

Anmeldung und Kartenverkauf

Tourist-Info der Kreisstadt Merzig, Tel. 06861/85330

5. Juni 2013

Volles Programm am Bostalsee

21. Juni 2013bis23. Juni 2013
27. Juli 2013bis28. Juli 2013
1. August 2013bis4. August 2013
9. August 2013bis11. August 2013
16. August 2013bis18. August 2013

Im Sommer ist der Bostalsee im Landkreis St. Wendel eines der Ausflugsziele in der Region. Hier kann man baden, segeln und Sport treiben. Zusätzlich finden im Sommerquartal insgesamt 15 hochkarätige Veranstaltungen statt – Konzerte und Events, bei denen alle auf ihre Kosten kommen. Los geht es am 21., 22. und 23. Juni mit zwei Open-Air-Konzerten der Extra-Klasse. Freitags gastiert Xavier Naidoo und am Samstag und Sonntag rocken die Toten Hosen den Bostalsee. weiter lesen… »

5. Juni 2013

SR 3-SommerAlm rockt die Bergehalde

12. Juli 2013

Der Landkreis Neunkirchen und der Saarländische Rundfunk laden vom 12. bis 21. Juli zur fünften Auflage der „SR 3-Sommer-Alm“ auf der Bergehalde der ehemaligen Grube Reden in Schiffweiler ein. SR-Moderator Eberhard Schilling schlüpft zehn Tage lang in die Rolle des Alm-Ebi und empfängt wieder viele tausend Gipfelstürmer. weiter lesen… »