Archiv für 30. Oktober 2014


30. Oktober 2014

“Klangwelten”, Neunkirchen

23. Mai 2017bis9. Dezember 2014

Weltmusikfestival. Deutschlands führendes Weltmusikprojekt nimmt Sie mit auf eine musikalische Weltreise durch vier Kulturen. Es erwartet Sie ein hochkarätiger zweistündiger Konzertabend; zusammengestellt, moderiert und arrangiert von Rüdiger Oppermann, Deutschlands erfahrenstem Musik-Karawanenführer. Um 20.00 Uhr in der Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen.

www.neunkirchen.de

29. Oktober 2014

Le Ballet Kazan Gisèle, Saargemünd

23. Mai 2017bis25. November 2014

Das Ballett Kasan: Gisèle, Veranstaltungsdatum: 25.11.2014, Veranstaltungsort: Rathaus Saargemünd Ballett in zwei Akten Musik: Adolphe Adam Grand Ballett und Stars der Nationaloper von Tatarstan Choreographie: Jean Coralli, Jules Perrot und Marius Petipa

Gisèle liebt Albrecht, der ihr die Treue geschworen hat. Sie tanzt zu seinen Ehren und vergisst dabei die Zurechtweisungen ihrer Mutter, die sie an die Geschichte der Willis erinnert. Dies sind junge Mädchen, die in Geister verwandelt wurden, weil sie zu viel getanzt haben. Der Wildhüter Hilarion, der in Gisèle verliebt ist, entdeckt, dass Albrecht niemand anderes als der Graf von Schlesien ist, der mit der Tochter des Grafen des Kurlands verlobt ist. Vor allen Anwesenden bringt er die wahre Identität seines Rivalen ans Licht. Gisèle verliert darüber den Verstand und bricht leblos zusammen. Der Reihe nach gedenken sie Gisèle an deren Grab. Dort fallen Hilarion und Albrecht den Willis zum Opfer. Deren erbarmungslose Königin Myrtha verurteilt sie zum Tanz bis zum Tod. Gisèle steigt als neue Willi aus ihrem Grab und versucht vergeblich einzugreifen. Albrecht wird von den ersten Lichtern der Morgendämmerung gerettet, die die Willis wieder in ihre Gräber zurückkehren lassen.  Eintrittspreise: Erwachsene: 35 € Kinder/ Ermäßigt: 30 €

www.salue.de

21. November 2013

Thorsten Goods & Band, Illingen

23. Mai 2017bis24. März 2014

Um 20.00 Uhr spielen Thorsten Goods & Band – 10 Jahre Jazz in der Illipse in Illingen.

www.illipse.de

25. Juni 2010

Horse & Erotic Art im Europamuseum Schengen

26. Juni 2010bis21. Juli 2010

Das Europamusuem of modern Art in Schengen zeigt vom 26. Juni bis 21. Juli insgesamt 21 Exponate von René von Boch.  Die Ausstellung reicht von dynamischer, erzählerischer Leinwandmalerei zu schwungvollen und spannenden Zeichnungen. Die Exponate sind in wunderbaren Farbgebungen angefertigt und bieten einen Einblick in das Schaffen des Maler.

www.europamuseum.org

21. Juni 2010

Neunkircher Nächte

9. Juli 2010
16. Juli 2010
23. Juli 2010

In der Gebläsehalle im Alten Hüttenareal in Neunkirchen finden am 9., 16. und 23. Juli die diesjährigen Neunkircher Nächte statt. Am ersten Freitag tritt Kaya Yanar auf, am zweiten Abend gastiert Cassandra Steen und den Abschluss bestreitet Klaus Doldinger.

www.neunkirchen.de

21. Juni 2010

MTB Marathon in St. Ingbert

4. September 2010bis5. September 2010

St. Ingbert ist am ersten Wochenende im September Treffpunkt für Profis und Hobby-Mountainbiker. Ein Jahr vor der Deutschen Meisterschaft in St. Ingbert stellt der Veranstalter die neue, 105 Kilometer lange Strecke vor. Für Hobbyfahrer stehen natürlich auch Strecken von 48 und 31 Kilometer bereit.

www.st-ingbert.de

21. Juni 2010

6. City Biathlon in Püttlingen

8. August 2010

Am 8. August startet (fast) die gesamte Weltelite des Biathlon zum 6. City Biathlon in Püttlingen. Mit dabei: Kathi Wilhelm in ihrem wohl letzten Rennen.

www.city-biathlon.com

21. Juni 2010

13. Saarschleife-Marathon

5. September 2010

Eine der schönsten Regionen des Saarlandes kann am 5. September mit dem Saarschleifen-Marathon laufend entdeckt werden. Bereits zum 13. Mal richtet Tri-Sport Saar-Hochwald – der Heimatverein von Triathlet Jan Frodeno – den Marahton aus. Neben der klassischen Marathonstrecke stehen der Halbmarathon und der Staffellauf auf dem Programm.

www.saarschleife-marathon.de

21. Juni 2010

1. Gourmet-Marathon in Saarbrücken

19. September 2010

Am 19. September startet der Saarbrücken-Marathon mit einem neuen Rezept. Denn dieses Jahr steht das Laufereignis ganz unter dem Motto Kulinarik und Genuss. Auch Nicht-Läufer kommen entlang der Strecke voll auf ihre Kosten. 

www.gourmet-marathon.de

18. Juni 2010

Fritz Arnold – das grafische Werk in der Städtischen Galerie Neunkirchen

18. Juni 2010bis1. August 2010
18. Juni 2010bis1. August 2010

Vom 18. Juni bis zum 1. August zeigt die Städtische Galerie Neunkirchen erstmals seit 75 Jahren Werke des Neunkircher Malers und Grafiker Fritz Arnold. Der Bergmann, Maschinensteiger und Autodidakt schuf Graiken von unglaublicher Dichte.

www.staedtische-galerie-neunkirchen.de

18. Juni 2010

Nulla dies, sine linea

27. Juni 2010bis18. Juli 2010

Kein Tag ohne Linie. So lautet die Ausstellung im Atelier des Museum Haus Ludwig in Saarlouis, die vom 27. Juni bis 18. Juli zu sehen ist.  Anni Kenn-Fontaine zeigt einen Querschnitt ihrer Arbeit, die sich – wie der Titel bereits vorgibt – stark geprägt von der Linie ist.

www.saarlouis.de

18. Juni 2010

Pique-nique culturel im Stadtgarten Saarlouis

22. August 2010

Am 22. August findet im Stadtgarten in Saarlouis ein Pique-nique culturel statt. Ab 12.00 Uhr lädt das Kultur-Picknick mit einem bunten deutrsch-französischen Musikprogramm und weiteren Aktionen ein.

www.saarlouis.de

18. Juni 2010

25. Oldtimertreffen in St. Ingbert

26. Juni 2010

Am 26. Juni steht die Innenstadt von St. Ingbert ganz im Zeichen der Oldtimer. Zur Jubiläums-Ausgabe des Oldtimertreffens werden 165 Autos und Motorräder aus ganz Deutschland erwartet. Start der Rundfahrt ist um 10.00 Uhr, ab 13.00 Uhr sind die Fahrzeuge in der Fußgängerzone zu sehen.

www.st-ingbert.de

18. Juni 2010

Eisbärfest im Museum Schloss Fellenberg

27. Juni 2010

Am 27. Juni 2010 feiert das Museum Schloss Fellenberg das Eisbärfest. Alles dreht sich an diesem Tag um den im Zweiten Weltkrieg schwerbeschädigten Eisbär aus der Bärenskulptur in Merzig. Ein Konzert, Informationen rund um den Künstler und natürlich der Eisbär in kleiner Ausfertigung waretn auf die Gäste.

www.museum-schloss-fellenberg.de

14. Juni 2010

Attraktive Radtouren im Landkreis Saarlouis

Das landesweite, überregionale Netz von Radwanderwegen ergänzt der Landkreis Saarlouis mit einem attraktiven Paket von vier Rundtouren – mit jeweils ganz unterschiedlichem Charakter, allesamt miteinander verbunden und mit Verknüpfungspunkten zu den landesweiten Routen.

Auf der anspruchsvollen Teufelsburg-Runde erfährt man auf rund 25 Kilometern die abwechslungsreichen Höhen des Saargaus mit seinen ausgedehnten Streuobstwiesen. Von der Teufelsburg, wo einem das Saarland zu Füßen liegt, geht der Blick tief ins Saarland hinein bis zum 30 Kilometer entfernten Schaumberg. Auf dem Weg über den Saargau lohnt ein Besuch im Haus Saargau – einem Lothringer Bauernhaus, typisch für die Region. Heute ist es ein Museum und beherbergt einen schönen Bauerngarten.
Eine Zeitreise mit Abstecher in die Vauban’sche Festungsstadt Saarlouis machen Sie auf der Saarlouiser Runde. Abwechslungsreich führt die Strecke über 46 Kilometer durch das Reich des Sonnenkönigs. Kultur und Geschichte auf Schritt und Tritt. Zahlreiche Museen entlang der Strecke laden immer wieder zum Stoppen, zum Staunen und zum Entdecken ein.

Im Norden des Landkreises Saarlouis erschließt die Schmelzer Runde mit 31 Kilometern landschaftlich reizvolle Streckenabschnitte. Das von der Prims durchflossene Schmelzer Land bietet den Radfahrern eine reizvolle Mischung aus Wäldern, Hügeln, Feldern und Tälern.

Die vierte Tour führt rund um Lebach, der geografischen Mitte des Saarlandes. Dort entradelt man dank des asiatischen Gartens am Theelufer in Lebach dem Alltag mit fernöstlicher Meditation. Gleichzeitig erkennt man anhand der vielen Grenzsteine die geschichtlich umkämpfte Zeit dieser Region. Und nicht zuletzt liegt mit dem Litermont einer der schönsten Ausflugsziele im Saarland mit auf der Strecke.

Durch die gute Verknüpfung können die Touren als Halbtagestouren einzeln gefahren oder mit anderen Strecken kombiniert werden. Eine schöne Möglichkeit, die unterschiedlichen Schönheiten und Aspekte der Region zu erradeln.

Information

Tourismusverband Landkreis Saarlouis
Kaiser-Wilhelm-Straße 4-6
66740 Saarlouis
Tel.: 0 68 31 / 44 44 49
www.kreis-saarlouis.de

14. Juni 2010

Radfahren im Landkreis Neunkirchen

Biber-Radweg, Saarkohlenwald-Runde oder mit eVelo Unterstützung

So abwechslungsreich der Landkreis Neunkirchen ist, so abwechslungsreich gestaltet sich auch das Radfahrangebot. Eine der Attraktionen ist der 25 km lange Biber-Radweg. Als mittelschwere Halbtagestour bietet er neben dem romantischen Bachlauf der Ill auch herrliche Aussichten und idyllische Orte zum Verweilen. Und mit ein bisschen Glück zeigt sich auf der Wegstrecke zwischen Urexweiler und Hirzweiler entlang der Ill auch tatsächlich der Namensgeber des Weges. Denn seit einigen Jahren sind die Biber hier wieder heimisch. Der Weg ist familienfreundlich, erfordert allerdings mittlere Kondition.

Saarkohlenwald-Runde

Startpunkt im Landkreis Neunkirchen ist das Zechenhaus der ehemaligen Grube im Garten Reden. Von hier führt ein neu angelegter Radweg zum Itzenplitzer Weiher, wo man weiter auf die Saarkohlenwald- Runde gelangt. Insgesamt 86 Kilometer und rund 860 Höhenmeter machen die Runde zu einer klassischen Tagestour durch das industrielle Erbe der Region. Die man sich allerdings mit eVelo-Unterstützung auch erleichtern kann. Einfach an der eVelo Station in Reden ein Rad mieten und auf der Hälfte der Strecke in Saarbrücken den Akku wechseln. Damit wird die Tagestour zur mittleren Herausforderung.

Auch Mountainbiker willkommen
Zahlreiche Waldwege im nördlichen Teil des Landkreises – in den Gemeinden Eppelborn, den nördlichen Gemeindeteilen Illingens und der Stadt Ottweiler – laden aber auch Mountainbiker ein. Sicherlich warten da nicht die Alpen mit ihren Anstiegen und Abfahrten, aber schöne, abwechslungsreiche Strecken über Wald- und Feldwege.

Information
Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen
Am Bergwerk Reden 10,
66578 Schiffweiler
Tel.: 0 68 21 / 97 29 20
www.rosenkreis.de

14. Juni 2010

3 neue Radrouten ab Saarbrücken im Radroutenplaner

Mit dem Saarland-Radroutenplaner sind Sie auf den schönsten Radstrecken des Saarlandes unterwegs. Jetzt ergänzen drei neue Tourenvorschläge in der Region Saarbrücken die praktische Sammelmappe. Die 17 Einzelkarten bieten Anregungen für abwechslungsreiche Touren. Der genaue Streckenverlauf ist im Maßstab 1:75 000 abgebildet. Dazu gibt es Hinweise auf die Highlights an der Strecke und Informationen zu Einkehr und Übernachtung. Die neuen Touren in der Region Saarbrücken sind: die Saargemünder Runde, die Burbach-Köllertal-Runde und die Saarkohlenwald-Runde.

Die Saargemünder Runde als landschaftlich herausragende 33 km lange Halbtagestour bietet in Sarreguemines französisches Flair und Savoir vivre. Sie startet ab Saarbrücken an der Schleuse Güdingen in Richtung Fechingen. Über einen knackigen Anstieg am Eschringer Berg erklimmen sie den Höhenzug zwischen dem Blies- und dem Saartal. Beim sanften Dahingleiten auf dem Dragonerweg und dem Wehrholzer Weg bieten sich überwältigende Fernsichten bis in die Vogesen.

Sportlich und sehr anspruchsvoll ist dagegen die Saarkohlenwald-Runde mit 82 km Streckenlänge. Von Saarbrücken geht es über den Burbacher Weiher und Von der Heydt durch den Urwald vor den Toren der Stadt bis zu den Industriekulturstandorten Göttelborn und Reden. Mehrere Ausflugsgaststätten mit Biergärten an der Strecke laden zum Durstlöschen ein.
Die Burbach-Köllertal-Runde führt mit 51 km Streckenlänge durch drei attraktive Täler, das Saar-, das Köller- und das Burbachtal. Die dazwischen liegenden Höhenzüge mit ihren schönen Fernsichten entschädigen für die Anstiege. Die Tour startet ab Saarbrücken und führt über den Burbacher Waldweiher nach Püttlingen und Walpershofen. Zurück geht es über Völklingen, direkt vorbei am Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit seinen attraktiven Ausstellungen.

Den Saarland Radroutenplaner gibt es zum Preis von 4,95 € bei der Tourismus  Zentrale Saarland, beim ADFC und in den saarländischen Tourist-Informationen. Ein Tipp für Genussradler: rasanter und bequemer werden alle Touren mit einem eVelo. Mieten Sie sich an einer Verleihstation von eVelo Saarland ein Elektrofahrrad und lassen Sie sich schwungvoll antreiben.

Information
Tourist Information
Region Saarbrücken
Rathaus St. Johann – Haupteingang
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681/9380916
www.die-region-saarbruecken.de

14. Juni 2010

Merzig – das Wandererlebnis

Bietzerberger und Wolfsweg sind Wanderhochgenüsse

Raus aus dem Stress, Natur erleben, Landschaft genießen, das sind die Hauptgründe die mehr als jeden zweiten Deutschen immer wieder zum Wandern motivieren. Voll in diesem Trend befindet sich die Kreisstadt Merzig, mit den beiden Erlebnis-Premiumwanderwegen „Der Bietzerberger“ und „Der Wolfsweg“. Beide Wege sind jeweils eine wohltuende Mischung aus Fitness, Entspannung, Geselligkeit und Naturerleben. Genussreiche Abwechslung


Kilometer für Kilometer genussreiche Abwechslung – das zeichnet den Bietzerberger aus. Wahrhaft atemberaubend sind die vielen Aussichten – weit über das Saarlouiser Becken bis tief nach Frankreich hinein, zur malerischen Saarschleife oder zu den dunklen Wipfeln des Hochwaldes. Seltene und einmalige Begegnungen versprechen die Passagen durch die Naturschutzgebiete Wolferskopf.

Herrliche Aussichten, interessante Einblicke, offene Streuobst- und Orchideenwiesen, naturnahe Bachläufe, verschlungene Pfade, schattige Wälder, Kunst am Wegesrand, Natur erleben und natürlich die große Freude am Wandern – das alles können die Wanderfreunde auf dem Merziger Premiumweg „Der Bietzerberger“ erleben.

Wolfsweg ist Attraktion für Natur- und Wanderfreunde

Zwei attraktive Sehenswürdigkeiten der Kreisstadt Merzig – der weitbekannte Wolfspark von Werner Freund im Kammerforst mit seinen kanadischen, europäischen, sibirischen und Polarwölfen und der Garten der Sinne der Aktion Gärten ohne Grenzen auf dem Kreuzberg – werden verbunden durch einen erlebnisreichen und eindrucksvollen Wanderweg. Folgen Sie der Spur des Wolfes auf dem mit dem Deutschen Wandersiegel ausgezeichneten Premiumweg und genießen Sie die vielfältige Landschaft, die wunderschönen Ausblicke, die heimische Tier- und Pflanzenwelt und vieles mehr…

Für Wanderer hat die Kreisstadt Merzig viel zu bieten: Neben den Premiumwegen kann man auch die Schönheit der Natur und Landschaft auf 20 Rundwanderwegen genießen…

Information

Tourist Information Merzig
Poststraße 12, 66663 Merzig
Tel.: 0 68 61 / 8 52 22
www.merzig.de

14. Juni 2010

Panorama Weg Rammelfangen

Hirn-Gallenberg Tour besticht durch einzigartige Landschaft

Der Saargau – das Land auf der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich. Ein weites Land mit knorrigen Streuobstwiesen und weiten Blicken bis ins benachbarte Frankreich. Eingebettet in die sanfte Gau-Hügellandschaft liegt der Wallerfanger Ortsteil Rammelfangen, im dem der neue Premiumwanderweg liegt. Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwanderweg mit 60 Erlebnispunkten eingestuft.

Start und Ziel ist der Wanderparkplatz an den Kaiserlinden, die anlässlich der Krönung Wilhelms I. zum Kaiser gepflanzt wurden. Auf historischen Pfaden wandert man durch den kleinen Gemeindewald. Alte Baumbestände kennzeichnen den Weg, bevor die eigentlichen Höhen des Saargaus erreicht werden. Dem aufmerksamen Wanderer werden auf diesem Weg die unzähligen Aufschüttungen am Wegesrand auffallen. Teils mit Moosen überwuchert oder von kleinen Baumgruppen bestanden sind dies Reste ehemaliger Kalk-Steinbrüche. Den zunächst höchsten Punkt erreicht man auf dem 356 Meter hohen Hirnberg, von dessen Höhe aus eine Rundumfernsicht die Weite und natürliche Schönheit des Saargaus nicht nur erahnen lässt.
Der heute in Vergessenheit geratene Weinbau spielte eine nicht unerhebliche Rolle für den Saargau und das Niedtal. Er hatte eine jahrhundertelange Tradition, heute zeugen zahlreiche Trockenmauern und Terrassen entlang des Wanderweges – vornehmlich zwischen Alter Ihner Weg und Weinbach – vom ehemaligen Wirtschaftszweig hiesiger Bauern. Entlang des Weinbachs führt der Wanderweg durch dichten Wald, der den Einheimischen aufgrund des Vogelreichtums auch als Nachtigallental bekannt ist.

Auf dem weiteren Weg Richtung Gallenberg passiert man am Ortsrand ein freigelegtes Grab aus der Merowingerzeit. Es beweist, dass Rammelfangen aus einem fränkischen – vielleicht sogar einem römischen – Gutshof entstanden ist. Warum der Wanderweg Panoramaweg heißt, erschließt sich ein weiteres Mal auf den Höhen des Gallenbergs. Hier, in 376 Meter Höhe, kann der Blick über die Weiten des Saargaus schweifen. Als kleine Attraktion am Wegesrand befindet sich dort auch das Gelände des Modellsportclub Servo 74.

Information

Tourismusverband Landkreis Saarlouis
Kaiser-Wilhelm-Straße 4-6
66740 Saarlouis
Tel.: 0 68 31 / 44 44 49
www.kreis-saarlouis.de

14. Juni 2010

Der Sommer in Völklingen

In den nächsten Monaten wartet Völklingen mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Vom Open-Air-Konzert über ein großes Kinderprogramm bis hin zum Autokino – Völklingen bietet für jeden Geschmack etwas.

Bereits gute Tradition sind die City Open Airs. Jeden Donnerstag im Juli und August verwandelt sich der Pfarrgarten neben der St. Eligius Kirche zum Musik-Treffpunkt. Rund 1.000 Musikliebhaber verbringen unter freiem Himmel musikalisch unterhaltsame Abende. Start ist jeweils um 19.30 Uhr.

Einen Wochentag später kommen Jazzfreunde beim Hüttenjazz vor der imposanten Kulisse des Weltkulturerbe Völklinger Hütte auf ihre Kosten. Der Hüttenjazz feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen und feiert das mit den Gästen gebührend. Ebenfalls Station am Weltkulturerbe macht die saarländische Kino-Open-Air-Tour und das mit einem einmaligen Ereignis: Vom 2. bis 5 September ist das Autokino mit der größten mobilen Leinwand in Südwest-Deutschland zu Gast. Da fühlen sich Ältere an ihre Jugend erinnert und Junge können endlich einmal klassische Autokino-Atmosphäre schnuppern.

Besonderes Programm gibt es in Völklingen im Sommer aber auch für die Kinder. Mittwochs findet in den Sommerferien das Mit-Mach-Programm Klamauk unterm Schirm statt. Auf dem Adolph-Kolping-Platz in der Innenstadt haben die Kinder eine Menge Spaß.

Und auch der September wartet noch mit Höhepunkten auf. Am 11. und 12. September findet im Völklinger Stadtteil Geislautern das große Kinder–Mittelalterfest statt. Die Kinder erleben hautnah, wie es war zur Zeit unserer Urahnen. Am Wochenende darauf sind dann in Völklingen die Drachen los. Beim großen Drachenfest geht es aber ganz friedlich zu – unzählige selbstgebastelte oder auch ausgefallene gekaufte Drachen erobern den Himmel über Völklingen. Große und kleine Besucher sind beim Drachen steigen lassen mit dabei.

Der Sommer in Völklingen wartet mit vielen Aktionen auf Sie.


Information

Stadt Völklingen
Neues Rathaus
66333 Vöklingen
Tel.: 068 98 / 13-517
www.voelklingen.de