23. März 2017

UrbanArt und Inka-Gold im Weltkulturerbe

Völklinger Hütte begeistert mit Ausstellungsprojekten 2017


weiter lesen… »

23. März 2017

Ruthe, Sauer, Flix – Das ist doch keine Kunst

Comics und Cartoons zwischen Shit happens! Nichtlustig und Schönen Töchtern


weiter lesen… »

4. Januar 2017

Vorhang auf im Theater am Ring

Nach umfangreicher Sanierung und damit verbundener Schließzeit hob sich in diesem Sommer wieder der Vorhang im Theater am Ring in Saarlouis. Nach dem erfolgreichen Start laden die Saarlouiser Kulturmacher zu einem abwechslungsreichen und spannenden Theaterprogramm in der kommenden Saison 2016/2017.

Mit dabei ist Götz Alsmann mit seiner neuen Show Broadway. Ein Abend ganz im Zeichen von Swing- und Cha-Cha-Cha-Rhythmen, verbunden mit erstklassigem Entertainment. Charleys Tante, die „Mutter aller Boulevardkomödien“, ist seit ihrer Uraufführung ein Publikumsrenner, in Saarlouis kommt sie als musikalisches Lustspiel auf die Bühne mit großartigen Darstellern und einem wunderbaren kleinen Orchester.

„Unser“ Hamlet ist diesmal etwas ganz Besonderes, denn hier treffen klassische Shakespeare-Texte auf aktuelle Rockmusik und ein klares modernes Bühnendekor auf aufwendige historische Kostüme. Ein Herz aus Schokolade oder das süße Leben des M. Ledoux beschert uns ein Wiedersehen mit Michael Schanze, der seit vielen Jahren Theater spielt und in dieser romantischen Komödie die Herzen der Zuschauer berührt.

Martinus Luther ist eine Neuproduktion, die sich der faszinierenden Gestalt Luthers widmet, der nach all seinen Kämpfen zu einem alten, unerbittlichen Mann geworden ist, der buchstäblich über Leichen geht.

Empfehlenswert sind zwei klassische Konzerte, zum einem mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim in Begleitung des bekannten Trompeters Miroslav Petkov und das Deutsch-Russische Chorkonzert mit dem Philharmonischen Chor an der Saar, dem PalatinaKlassik Vokalensemble aus Rheinland/Pfalz sowie Chor und Orchester des Konservatoriums von Kazan an der Wolga (Russland).

Auch die Kinder kommen im Theater-Programm nicht zu kurz. Rotkäppchen, Des Kaisers neue Kleider und Max und Moritz stehen auf dem Spielplan.

Im Angebot des Saarlouiser Kulturprogramms finden Sie neben großen Produktionen auch viele Angebote aus der regionalen Kulturszene. In dem Sprechstück SilberHerz lässt der Autor, Filme- und Liedermacher Alfred Gulden die „Randfiguren“ in der Saarlouiser Geschichte zu Wort kommen. Mit Eddie Gimler, Andreas Nagel, Ro Gebhardt und Fourtissimo gehen saarländische Musiker an den Start, die teilweise schon weltweite Erfolge feierten. Die Termine, Uhrzeiten und Preise finden Sie im Programmheft, erhältlich im Saarlouiser Kulturamt und im Rathaus.

Information

Kulturamt Saarlouis
Theater am Ring
Kaiser-Friedrich-Ring 26
66740 Saarlouis
Tel.: 06831/69890-13 oder 69890-16
theater-am-ring.saarlouis.de

4. Januar 2017

Im Zeichen der blauen Herzen

23. Januar 2017bis29. Januar 2017

Max-Ophüls-Festival verwandelt Saarbrücken in Filmhauptstadt weiter lesen… »

4. Januar 2017

Augenschmaus – historische Bestecke

15. Januar 2017

Das Museum Haus Ludwig für Kunstaustellungen in Saarlouis zeigt in der am 2. Oktober beginnenden Ausstellung die Sammlung historischer Bestecke des Suermondt-Ludwig-Museums Aachen. Die Ausstellung lenkt den Blick auf die Werkzeuge, mit denen der Mensch das, was auf und in edlen Gefäßen wunderschön und edel angerichtet wurde, zu sich nehmen konnte. Der Blick wird also auf Messer, Gabel und Löffel geleitet, auf das Essbesteck, das im europäischen Kulturkreis zur Nahrungsaufnahme dient. weiter lesen… »

4. Januar 2017

Altes und neues Glas

5. März 2016

Im Museum für Vor- und Frühgeschichte am Saarbrücker Schlossplatz thematisiert die Ausstellung „Antikes und modernes Glas“ vom 22. Oktober bis zum 5. März 2017 epochenübergreifend den Werkstoff Glas. weiter lesen… »

4. Januar 2017

Buddha – 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2000 Jahren

1. Mai 2016bis5. März 2017
25. Juni 2016bis19. Februar 2017

Bis Sonntag, den 19. Februar 2017, präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Großausstellung „Buddha“. Die Ausstellung zeigt 232 Meisterwerke buddhistischer Kunst aus 2000 Jahren. Internationale Sammler öffnen ihre Schatzkammern. weiter lesen… »

4. Januar 2017

Heusweiler Rathauskonzerte

Im Rathausfestsaal der Gemeinde Heusweiler hat sich eine Kammermusikreihe etabliert, die weit über die Grenzen von Heusweiler hinaus Freunde gefunden hat. Der Festsaal, der bis zum Dachgebälk offen ist, bietet eine besondere Akustik. Jedes Jahr präsentiert die Gemeinde Heusweiler ein abwechslungsreiches Programm mit hochkarätigen Künstlern im Rahmen dieser Klassikreihe.

Am 21. Oktober gastiert das Duo  Pfeuffer-Bianciu. In der Besetzung  Saxophone und Klavier präsentieren die beiden Musiker Werke aus dem 19. und 20. Jahrhundert von Paul Hindemith, Claude Debussy, Astor Piazzolla und anderen.

Entstanden ist die Zusammenarbeit der beiden als Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbes 2015.

Das Trio Paxos gestaltet das Rathauskonzert am 18. November. Das Trio mit Flöte, Viola und Gitarre eint das Interesse an verschiedenen Stilrichtungen und Epochen, die sich in den drei Instrumenten bestens ergänzen und vereinen. Dazu gehören neben dem Barock, die klassische Musik, die Musik des Impressionismus sowie die Musik der romantischen Epoche. Aber auch der Tango und die Musik der Folklore beeinflussen Ayla Caymaz, Carlos Moreno und Tim Beuren.

Die Harfe gehört in die Weihnachtszeit wie der Glühwein auf den Weihnachtsmarkt. Ulla van Daelen, mehrfach ausgezeichnete Harfenistin, Komponistin und Grenzgängerin zwischen den Musikstilen, wird am 9. Dezember mit ihrem Duopartner Urs Fuchs an Bass und Perkussion mit frechen, groovenden und tänzerischen Klängen auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20.00 Uhr im Rathausfestsaal der Gemeinde Heusweiler. Karten zum Preis von 10 Euro gibt es an der Abendkasse und vorab bei der Gemeinde Heusweiler.

Information

Gemeinde Heusweiler
Saarbrücker Straße 35
66265 Heusweiler
Tel.: 0 68 06 / 91 11 17
www.heusweiler.de

13. Juni 2016

Zwischen zwei Horizonten

Saarlandmuseum zeigt Avantgarden in Metz

Die Moderne Galerie in Saarbrücken ist in den nächsten Monaten wegen Bauarbeiten geschlossen. Die temporäre Schließung nutzt das Saarlandmuseum und zeigt seine Meisterwerke in einem der beliebtesten Museen Frankreichs: dem Centre Pompidou in Metz. weiter lesen… »

13. Juni 2016

Buddha im Weltkulturerbe

Ab dem 25. Juni 2016 präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Großausstellung „Buddha“. Die Ausstellung versammelt 232 hochkarätige Exponate aus zwei Jahrtausenden und lässt die Welt des Buddha und die damit verbundene Weltsicht lebendig werden. Meisterwerke buddhistischer Kunst aus der antiken Region Gandhara (im damaligen Nordwestindien) sowie aus Indien, China, Japan, Kambodscha, Thailand, Burma, Indonesien, Nepal und Tibet entwerfen die Kultursicht einer der ältesten Weltreligionen und das sie bestimmende Bildnis des Buddha. Für die Ausstellung „Buddha“ öffnen einige der bedeutendsten Sammler rund um den Globus ihre Schatzkammern. Viele der Exponate werden zum ersten Mal öffentlich gezeigt. Die Objekte stammen ausschließlich aus Privatsammlungen und waren in diesem Umfang noch nie zu sehen. weiter lesen… »

9. März 2016

Kunsthandwerk am Dillinger Schloss

7. Mai 2016
13:00bis18:00
8. Mai 2016
11:00bis18:00

Am 7. und 8. Mai verwandelt sich das Dillinger Schloss zum Anziehungspunkt für Freunde des Kunsthandwerks. Über 50 Aussteller präsentieren ihre Produkte samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Bei der dargebotenen Vielfalt kommen alle Geschmäcker auf ihre Kosten. weiter lesen… »

9. März 2016

Festungsstadt Saarlouis

Geschichte erleben

weiter lesen… »

9. März 2016

Einer der spannendsten Orte

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

weiter lesen… »

9. März 2016

Inspiration Antike

Eugen von Boch und die Archäologie im 19. Jahrhundert

weiter lesen… »

25. November 2015

Kulturwandern an der BarockStraße SaarPfalz

Die BarockStraße SaarPfalz verbindet  Saarbrücken, Ottweiler, Zweibrücken und Blieskastel, die früheren Residenzen der Fürsten von Nassau-Saarbrücken, der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und der Grafen von der Leyen.

Auf Schusters Rappen geht’s mitten in die Natur. Wanderungen entlang der BarockStraße SaarPfalz  laden aber auch zur barocken Spurensuche ein. Unsere Wandervorschläge für das Land  um Saarbrücken führen in die einstigen Jagdreviere der Fürsten von Nassau-Saarbrücken.

Im Urwald vor den Toren der Stadt

Im Köllertaler Wald ließ Fürst Wilhelm Heinrich 1756 nahe dem früheren Schloss Philippsborn ein landwirtschaftliches Gut mit Weiden und Äckern errichten – den Neuhauser Hof. Ein 1 km langer Spazierweg mit sechs Stationen zeitgenössischer Liebeslyrik, der Weg der Liebenden, schlängelt sich rund um die vormaligen Fürstenwiesen.

Das heutige Forsthaus Neuhaus ist auch Startpunkt der Urwald-Tour, eines 8,2 km langen Premiumwanderweges, der durch den langsam heranwachsenden Urwald vor den Toren Saarbrückens führt. Unterwegs erinnern die Waschweiher unterhalb des Forsthauses und der Gouvysweiher im Steinbachtal an längst vergangene barocke Zeiten.

Rund um das Jagdschloss Karlsbrunn

Auch der Warndtwald – der „verwarnte“, den Untertanen nicht zugängliche  Wald auf der anderen Seite der Saar – war früh gräflich-fürstliches Jagdrevier. Wilhelm Heinrichs Sohn, Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken,  ließ sich zwischen 1769 und 1786 in Karlsbrunn ein schlichtes dreiflügeliges Jagdschloss errichten.  Der hinter dem Schloss gelegene Forstgarten erinnert mit seinen exotischen Bäumen an Versuchspflanzungen der Förster im 19. und 20. Jahrhundert.

Der Warndt-Wald-Weg, ein 15 km langer Premiumwanderweg, lädt dazu ein, die facettenreiche Kulturlandschaft rund um das Jagdschloss Karlsbrunn zu erwandern, die von fürstlicher Jagd, Forstwirtschaft, früher Glasherstellung und  Kohlebergbau geprägt ist.

Information

BarockStraße  SaarPfalz
c/o Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4
66440 Blieskastel
Tel.: 06841 / 104 7174
www.barockstrasse-saarpfalz.de

7. September 2015

Faszination Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 40 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland. Die Klassifizierung war ein großer Schritt für die UNESCO, war die Völklinger Hütte doch der erste Ort der industriellen Produktion, der Arbeits- und Alltagskultur, der in den Rang eines Welterbes der Menschheit erhoben wurde. Neben dem UNESCO-BesucherZentrum und der Hütte als Industrieort, organisiert das Weltkulturerbe regelmäßig erstklassige Ausstellungen und Veranstaltungen.

weiter lesen… »

7. September 2015

Kulturwandern an der BarockStraße SaarPfalz

Die BarockStraße SaarPfalz verbindet  Saarbrücken, Ottweiler, Zweibrücken und Blieskastel, die früheren Residenzen der Fürsten von Nassau-Saarbrücken, der Her-zöge von Pfalz-Zweibrücken und der Grafen von der Leyen. Dazwischen Hügelland mit weiten Ausblicken und dichte Wälder, die früheren Jagdreviere der Herrschaft.

weiter lesen… »

7. September 2015

25 Jahre WND Jazz

18. September 2015bis20. September 2015

Seit 1989 ist die Kreisstadt St. Wendel einmal im Jahr das Mekka für Jazzliebhaber. Jazzmusiker aus aller Welt präsentieren die Gesamtbreite  der Weltsprache Jazz – von traditionellem Jazz bis Weltmusik und Moderne.

weiter lesen… »

7. September 2015

Zeitgenössischer Jazz in Saarbrücken

6. November 2015bis22. November 2015

Das Jazz-Syndikat veranstaltet vom 6. bis 22. November 2015 zum 12. Mal sein Jazz-Festival in Saarbrücken. Spielorte  sind das Funkhaus Halberg, das Domicil Leidinger, der u2raum an der Berliner Promenade und das Wirtshaus Unter der Linde in Saarbrücken-St. Arnual.

weiter lesen… »

7. September 2015

25 Jahre Casino Schloss Berg

Schloss Berg wurde im 12. Jahrhundert als Wasserburg erbaut und im 16. Jahrhundert nach und nach zu einem Renaissance-Schloss umgebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde es fast völlig zerstört, 1953 dann wieder aufgebaut und ab 1958 als Schullandheim genutzt. weiter lesen… »